+++ Landesliga Finalspieltag +++

Am vergangenen Samstag fanden die Finalrunden um den Aufstieg in die Oberliga in Schmiden, sowie um den Klassenerhalt in Reutlingen statt. In beiden Feldern ging es um viel und die Anspannung war den Teams anzumerken. So kam es, das auch der ein oder andere Favorit ins Staucheln kam und viele Partien bis zum letzten Doppel offen waren. Einige Begegnungen (darunter auch das Halbfinale Reutlingen vs. Malschenberg) wurden sogar erst im Penaltyschiessen entschieden. Am Ende konnten der TFC Böblingen als Meister der Landesliga und der TFC Reutlingen 2 als Finalist den Aufstieg bejubeln. Das Rennen um den Klassenerhalt haben die Teams TFF Neudenau 1 und TSV Schmiden 4 für sich entscheiden können. Herzlichen Glückwunsch!!! Leider haben wir aus Reutlingen Siegerbild, da die Teams vermutlich schnell zur Siegesfeier wollten :-) An dieser Stelle wollen wir uns noch herzlich bei den Ausrichtern TSV Schmiden und TFC Reutlingen für den reibungslosen Ablauf bedanken! Ebenfalls ein großer Dank geht an alle beteiligten Mannschaften für das äußerst faire Verhalten an und neben dem Tisch. Wir freuen uns auf die neue Saison 2019, sind nun Aber erstmal gespannt, wer sich am finalen Spieltag der Oberliga die Krone aufsetzen kann.

Historie

Vorstände

Jahr Präsident Vizepräsident Kassenwart Schriftführer
2019 Sven Hirt Sarah Schwarzkopf Max Rumford Dominik Oberacker
2018 Sven Hirt Sarah Schwarzkopf Max Rumford Dominik Oberacker
2017 Benjamin Säurig Benjamin Gustav Holger Kühl/Max Rumford Sebastian Henke
2016 Benjamin Säurig Benjamin Gustav Holger Kühl Sebastian Henke
2015 Benjamin Säurig Benjamin Gustav Holger Kühl Sebastian Henke
2014 Benjamin Säurig Benjamin Gustav Holger Kühl Sebastian Henke

 

Funktionsträger

Jahr Sportwart Ligawart

Schiedsgericht

vorsitzender

Schiedsgericht

beisitzender

Schiedsgericht

beisitzender

Schiedsrichter

obmann

Teamchef Landesauswahl Jugendwart Frauenbeauftragte Pressewart Webmaster Referent Marketing Kassenprüfer 1 Kassenprüfer
2019 Christian Weber Benjamin Gustav Thomas Hettich Sebastian Rheinnecker Holger Kühl Sebastian Rheinnecker                
2018 Christian Weber Benjamin Gustav Thomas Hettich Sebastian Rheinnecker Holger Kühl Sebastian Rheinnecker                
2017 Christian Weber ? Thomas Hettich Eckard Ickert Sebastian Rheinnecker Sebastian Rheinnecker         Holger Kühl   Rene Agatz Sebastian Schwab
2016 Christian Weber ? Thomas Hettich Igor De Canck Sebastian Rheinnecker Sebastian Rheinnecker         Holger Kühl   Thomas Hettich Sebastian Schwab
2015 Christian Weber ? Thomas Hettich Igor De Canck Sebastian Rheinnecker Sebastian Rheinnecker         Holger Kühl   Thomas Hettich Sebastian Schwab
2014                     ?   Daniel Obenland Sebastian Schwab

 

Landesleistungszentren

Anforderungen an ein Landesleistungszentrum

Die Anforderungen an ein Landesleistungszentrum werden vom DTFB vorgegeben. Auf der folgenden Seite sind die aktuellen Anforderungen einzusehen: Anforderungen DTFB Leistungszentren

Tischfußball-Landesleistungszentrum Konstanz

Anschrift:
Tischfußball - Landesleistungszentrum Konstanz
Max-Stromeyer-Straße 37
78467 Konstanz

Öffnungszeiten:
Montag - Freitag von 20 bis 24 Uhr
Samstag und Sonntag auf Anfrage

Tische:
4x Leonhart Pro
2 x Ullrich Tournament
1 x Bonzini B90
1 x Garlando Master C.
1 x Tornado

Kontakt:
Website: www.tfckn.de
Holger Kühl
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: 0177 310 2331

 

Landesleistungszentrum Konstanz

TFVBW Championsbattle 2018

Im Januar 2019 richtet der TFVBW ein "ChampionsBattle" Preisgeldturnier aus (OD).
(genauer Termin und Ort werden noch bekannt gegeben)
 

Qualifikationsanforderungen:
  1. Platz 1 - 3 der Qualifikationsturniere Doppel Saison 2018 (01.11.2017 – 31.10.2018)
  2. Platz 1 - 3 Landesmeisterschaft Doppel 2018 (Damen & Herren)
  3. Mehrfachqualifikation ist möglich, es gibt keine Nachrücker
  4. Priorität haben die Doppelzusammensetzungen, in denen jeweils die Plätze 1 - 3 der Qualifikationsturniere erreicht wurden. 
 

Hinweise und Erläuterungen:
  • Zugelassen sind nur Aktive, die auch berechtigt sind, an der Deutschen Meisterschaft teilzunehmen und im TFVBW gemeldet sind
  • Qualifikationsturniere sind die DTFB-Challenger und ITSF Turniere, welche von Mitgliedsvereinen des TFVBW ausgerichtet werden 
  • Das ChampionsBattle muss mit dem bzw. einem der Partner gespielt werden, mit dem die Qualifikation erreicht wurde. Ein Partnertausch zwischen 2 oder mehr qualifizierten Teams über den Pool „Freie Spieler“ ist nicht möglich
  • Qualifiziert sich ein Spieler mehrfach und mit verschiedenen Doppelpartnern, kann er aus diesen seinen Partner für das Championsbattle wählen
  • Kann ein qualifiziertes Doppel nicht antreten, weil ein Spieler verhindert ist und nicht am Championsbattle teilnimmt, wird der verbleibende Spieler dem Pool „Freie Spieler“ hinzugefügt. Hat sich der verbleibende Spieler jedoch auch mit einem anderen Partner qualifiziert, so muss er mit diesem spielen. 
  • Kann ein qualifiziertes Doppel nicht antreten, weil sich ein mehrfach qualifizierter Spieler einen Partner aus einer anderen Qualifikation wählt, wird der verbleibende Spieler dem Pool „Freie Spieler“ hinzugefügt. Hat sich der verbleibende Spieler jedoch auch mit einem anderen Partner qualifiziert, so muss er mit diesem spielen.
  • Alle Spieler im Gesamtpool „freie Spieler“ können untereinander Doppel nach Wahl bilden. Können aus Spielern des Pools Doppel gebildet werden, die gemeinsam einen Qualifikationsrang erreicht haben, so können die Spieler nur in diesen Kombinationen am Championsbattle teilnehmen 
  • Geht die Doppelbildung aus dem Pool „freie Spieler“ nicht auf und bleibt ein einzelner Spieler ohne Partner, so rückt der höchstplatzierte Spieler der TFVBW Rangliste nach, der noch nicht qualifiziert ist. Eine weitere Qualifikation über die Rangliste ist nicht möglich. 

 

Anmeldeschluss:

  • Anmeldeschluss der qualifizierten Doppel ist der 30.11.2018
  • Anmeldeschluss der Doppel, die sich aus dem Pool „Freie Spieler“ bilden ist der 31.12.2018
  • Für gemeldete Doppel gibt es nach Anmeldeschluss kein Nachrückverfahren

 

Liste der Qualifikationsturniere und ggf. Qualifzierten:

Datum Turnier Qualifizierte
16.12.2017 DTFB Challenger Pfullingen Zavt, Dimitrij
Grützner, Marcel
Becker, Joachim
Hirt, Sven
Nuoffer, Michael
Rambosek, Paul
03.02.2018 DTFB Challenger Stuttgart Ludwig, Markus
Puschmann, Alexander
Schöbinger, Sebastian
Fotteler, Andreas
Riehm, Thomas
Malegiannakis, Emmanouil
17.03.2018 DTFB Challenger Pfullingen Braun, Markus
Bitterberg, Holger
Weber, Christian
Calocero, Canio
Becker, Joachim
Hirt, Sven
24.03.2018 DTFB Challenger St. Leon Hirt, Sven
Calocero, Canio
Londero, Josef
Weber, Christian
16.06.2018 ITSF Pro Tour Pfullingen Blessing, Debora
Merk, Nicole
Queitsch, Imke
Wunderlich, Katharina
21.07.2018 DTFB Challenger Schmiden Hirt, Sven
Grützner, Marcel
Queitsch, Imke
Wunderlich, Katharina
Zupanic, Miro
Calocero, Canio
28.07.2018 DTFB Challenger St. Leon Zavt, Dimitrij
Grützner, Marcel,
Hirt, Sven
Münchberg, Luan
Brabete, Daniel
Calocero, Canio

 

 

Spielorte

DM-Qualifikationkriterien 2018

Qualifikation über die Landesmeisterschaft

  • Doppel (Herren/Damen/Senioren/Junioren): Der 1. Platz ist für das Doppel qualifiziert. (Nur in der entsprechenden Doppel-Kombination, die sich auch qualifiziert hat.)
  • Einzel (Herren/Damen/Senioren/Junioren): Der 1. Platz ist für das Einzel und für das Doppel mit einem Partner seiner Wahl (mit mind. 5 Teilnahmen an Qualifikations-Turnieren) auf der Deutschen Meisterschaft qualifiziert.

Qualifikation über die TFVBW-Rangliste (Herren/Damen):

  • Der 1., 2. und 3. Platz der TFVBW-Rangliste jeder Kategorie (Damen/Herren/Senioren/Junioren) sind für das Einzel und für das Doppel mit einem Partner seiner Wahl (mit mind. 5 Teilnahmen an Qualifikations-Turnieren) auf der Deutschen Meisterschaft qualifiziert. 

Zusatzregelung

  • Gemeldet werden nur Spieler, die nach den DTFB-Regeln an der DM teilnehmen dürfen.
  • Alle Spieler die nach den DTFB - Qualifikationsregeln für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert sind, werden vom TFVBW nicht mehr berücksichtigt.
  • Alle Spieler, die sich nur für den Doppelwettbewerb qualifiziert haben, dürfen auch in der jeweiligen Einzeldisziplin starten.
  • Spieler, die sich nur für das Einzel qualifiziert haben, dürfen auch am Doppel teilnehmen, mit einem ebenfalls über das Einzel qualifizierten Partner beim TFVBW.
  • Es rücken Spieler der Landesmeisterschaft nach, wenn die qualifizierten Spieler der Landesmeisterschaft ihre Teilnahme nicht zusichern können.
  • Ebenso rücken Spieler der TFVBW-Rangliste nach, wenn die qualifizierten Spieler der TFVBW-Rangliste ihre Teilnahme nicht zusichern können.
  • Die DM-Startgebühr von 5€ wird vom TFVBW getragen.
  • Für die Festlegung der qualifizierten Spieler gilt die Rangliste des TFVBW zum 31.10.2018.

Service

Hier....

Kickern lernen

Jeder kennt es, man glaubt ganz gut zu sein, doch dann kommt der Tag an dem ein anderer soviel besser ist.

Spielt man viel kicker in Kneipen so hat man schnell Übung in den Schüßen und Pässen und kommt damit recht weit. Würde man allerdings von vorn herein wissen auf was genau es beim kickern ankommt, so könnte man in noch kürzerer Zeit die Grundlagen erlernen.

Hier gibt es eine kleine Einführung in die Grundlagen und Begriffe vom ITSF (Internation Table Soccer Federation).

Ziel dieser kleinen Hilfe ist einfach zu zeigen wie das Spiel systematisch aufgezogen wird. So können sich Interssierte einen Überblick verschaffen warum sie evtl. nicht erfolgreich sind mit ihrem bisherigen Können.

Grundsätzlich gilt natürlich Ballkontrolle! Es ist schlicht und einfach unmöglich ein solides Spiel zu machen, ohne richtig mit dem Ball umgehen zu können. Also einfach mal nur mit dem Ball auf einer Reihe herumspielen, auch wenn das nach ein paar Minuten langweilig wird. Dann muss man sich eben Möglichkeiten ausdenken das Training etwas aufzupeppen.

 

Folgende Kapitel sind derzeit verfügbar:

Pass-Systeme: Eine kurze Vorstellung von Brush- und Stickpass. Wohl das erste was man sich aneignen sollte.

Schuss-Systeme: Mit einem ausgeklügelten System erreicht man schneller den erwünschten Erfolg. Verschiedene Systeme mit Vor- und Nachteilen werden hier gezeigt.

 

Folgende Kapitel sind derzeit in Arbeit:

Der Schuß: Abroller, Jet, oder Pullshot, wie muss ich schießen..

Die Verteidigung: Die richtige Deckung für das richtige System. Pässe und Schüße von der 2er-Reihe.

Weitere Beiträge ...

  1. Archiv
  2. Partner